Frisbee-Boccia

Dieses Spiel leitet sich ab vom traditionellen Boccia.

Die Mitspielenden versuchen, ihre Scheibe möglichst nahe an eine vorher platzierte, farbige Scheibe heran zu werfen. Am Anfang jeder Spielrunde wird abwechslungsweise von einem Mannschaftsmitglied die Zielscheibe gelegt. Das Spiel dauert so lange, bis jede Person aus beiden Teams einmal die Zielscheibe gelegt hat.

Spielfeld

Gespielt wird in der Halle. Als Abwurfkreis dient ein Gymnastikring. Beim Werfen der Scheibe muss mit beiden Füssen der Boden im Gymnastikring berührt werden. Die Spielfeldgrösse wird von den Mitspielern selber definiert.

Spieleranzahl

Es wird in zwei Mannschaften gespielt, die aus 1 bis 4 Spielern bestehen.

Voraussetzung

Keine nötig. Eventuell können jedoch bereits vorhandene Kenntnisse zu den Wurftechniken das Spiel spannender gestallten.

Regeln

  1. Zielscheibe legen
    Die Zielscheibe wird aus dem Abwurfkreis heraus geworfen und darf das definierte Spielfeld nicht verlassen. Falls dies trotzdem geschieht, darf der Versuch nicht wiederholt werden. Die Mitglieder der gegnerische Mannschaft erhält 1 Punkt und kann die nächste Zielscheibe legen.
  2. Scheiben werfen
    Jede Mitspielerin und jeder Mitspieler hat pro Spielrunde einen Versuch, die Scheibe zu werfen. Die Art, wie die Scheibe geworfen wird, kann frei gewählt werden. Wenn eine Scheibe das Spielfeld verlässt, ist sie ungültig. Der Versuch darf nicht wiederholt werden.
  3. Punkte zählen
    Für die am nächsten bei der Zielscheibe liegenden Scheibe gibt es 1 Punkt für das jeweilige Team.

Mögliche Variationen

  • Spielfeldgrösse
  • Anzahl Spieler
  • Punkteverteilung
  • Ersatz für farbige Scheibe als Ziel (z.B. ein Baum, eine Stange etc.)
  • am Boden liegende Scheiben, die getroffen werden, sind ungültig und müssen entfernt werden
  • etc.