Weitere Sportarten

frisbeeNebst den etablierten Sportarten Ultimate, Disc Golf und Freestyle gibt es noch eine Reihe weiterer Disziplinen, welche auch wettkampfmässig gespielt werden können.

Sogenannte Overall-Meisterschaften werden jedoch aus organisatorischen Gründen im Moment kaum noch durchgeführt.

DDC – Double Disc Courts

Zwei Mannschaften zu je zwei Spielern stehen sich in zwei quadratischen Feldern von je 13 x 13 m gegenüber. Der Abstand der beiden Felder beträgt 17 m. Es wird mit zwei Scheiben gleichzeitig gespielt.

Jede Mannschaft besitzt eine Scheibe. Auf Kommando werden beide Scheiben gleichzeitig abgeworfen, mit dem Ziel, sie im gegnerischen Feld auf dem Boden zu plazieren oder den Gegner taktisch so auszuspielen, daß er beide Scheiben fängt. Bei diesem Spiel kommt es auf Reaktionsvermögen, Wurfgefühl, Teamgeist und taktisches Geschick an.

Field Events

Weitwurf: Die zwischen der Abwurflinie und dem ersten Bodenkontakt der Scheibe erzielte Weite wird gemessen.

Zielwurf: Treffer in einen Ring mit dem Durchmesser von 171,45 cm werden gezählt. Der Spielbereich besteht aus sieben Wurfstationen, die in verschiedenen Winkeln in ungleichmäßigen Abständen vom Ziel entfernt sind. Man wirft innerhalb von zwei Minuten aus jeder Position je viermal. Jeder Treffer zählt einen Punkt.

Schwebewurf (Maximum Time Aloft = MTA): Gestoppt wird die Zeit, die die Scheibe in der Luft bleibt, bevor sie gefangen wird.

Werfen Laufen Fangen (Throw Run Catch = TRC): Ein Selbstfangwurf, bei dem die zurückgelegte Strecke zwischen Abwurfpunkt und der Stelle des einhändigen Fangens gemessen wird.

Selbstfang Würfe (Self Caught Flight = SCF): Kombiniert MTA und TRC, das heißt die Zeit und die Distanz werden gemessen.

Discathon: Mit dem Einsatz von zwei Scheiben soll ein festgelegter Parcours möglichst schnell durchspielt werden. Dabei wird jeweils eine Scheibe geworfen, während die zweite im Lauf mitgeführt wird. Hat der Spieler die erste Scheibe erreicht, so wirft er die zweite und läuft mit der ersten Scheibe weiter. Die Zahl der Würfe ist hier unwesentlich. Die Länge des Kurse beträgt 1 km. Die Zeitnahme beginnt mit dem ersten Wurf und endet, sobald die Scheibe über die Ziellinie fliegt.

Overall: Mehrkampfwertung aller Einzeldisziplinen (Weitwurf, SCF, Zeilwurf, DDC, Disc Golf, Discathon und Freestyle).

Mehrkampf-Wettbewerbe in der Schweiz

Bis Mitte der 80-er Jahre wurden auch in der Schweiz Mehrkampf-Wettbewerbe (Overall-Schweizermeisterschaften) durchgeführt. Da der Aufwand für die Organisation, aber auch der Trainingsaufwand für einen Athleten für alle Disziplinen doch enorm gross und sich der Sport zusehend auf Ultimate und Disc Golf konzentrierte, wurden diese vorerst stillgelegt.

Es gibt jedoch Bestrebungen in einzelne Disziplinen wie Weitwurf wieder Veranstaltungen zu organisieren, insbesondere um damit jedermann einen einfachen, wettkampfmässigen Kontakt mit der Wurfscheibe zu ermöglichen.